Praxis im Lebensfluss

INTA-Meditation

Von Februar 10, 2020 19:30 bis Februar 10, 2020 21:00

DIE INTA-MEDITATION

Die INTA-Meditation ist eine tiefe Selbsterfahrung in der Gruppe und mit mir selbst,
ein Weg der Selbstentfaltung in einer jahrtausendealten Tradition.
Die INTA-Meditation wurde von Werner Sprenger in den 70er Jahren begründet.
In ihr verbinden sich das selbst erlebte Wissen östlicher spiritueller Traditionen 
und westliche Wege der Selbst- und Sinnfindung zu einer ganzheitlichen Meditation.
Werner Sprenger schreibt in seinen "Schleichwegen zum Ich": 
Die Meditation macht den Menschen Mut, die zu werden, die sie noch nicht zu sein wagen.
Und sie macht nicht nur Mut, sie gibt auch die Kraft, und sie vermittelt auch das Wissen,
und sie entwickelt auch die Fähigkeit dazu.

DIE INTA-MEDITATION IN DER GRUPPE

Die INTA-Meditation entfaltet ihrem Wesen nach ihre ganze Lebendigkeit
in der Begegnung zwischen Menschen in der Gruppe.

INTA

zu Dir kommen durch mich,
zu mir kommen durch Dich

Indem wir einander achtsam und ohne uns zu bewerten in der Meditation begegnen,
dürfen wir uns tiefer erkennen und uns selbst finden. Es ist das Geheimnis,
das auch in der Liebe und in der Freundschaft wirksam ist.
Wir schenken einander Achtsamkeit, Zuneigung, Schutz und Verstehen und finden
im wechselseitigen Erkennen und Anerkennen den Mut, neue Seiten unseres Seins zu leben
und im Annehmen von Schwächen neue Stärken zu entwickeln.
In diesem Raum der vertrauensvollen Begegnung ist viel Wachstum möglich,
Wachstum hin zu mir selbst, hin zu mehr Freiheit und Lebendigkeit und Mitgefühl.
Denn wir sind angeschlossen an ein heilendes Feld, das in der Meditation in uns wirkt.

Der Friede in der Welt beginnt mit dem Frieden in meinem Herzen.

Die Welt ist ein Ganzes, in dem alles mit allem verbunden ist. Wir sind ein Teil davon –
wir sind Teilhabende und Mitwirkende, und in der Meditation sind wir diesem Geheimnis,
dieser Wirkungsmöglichkeit ganz nah.

Die Meditation verwirklicht sich und mich in meinem Alltag, in meinem Leben hier und jetzt.


Leitung: Jeannine Grabolle

Kosten: CHF 20.-

Beginn: 19.30 Uhr (Türöffnung 19 Uhr)

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter den oben angegebenen Kontaktdaten an.

Wiederholungen

­